Haltbarkeit von Kosmetika

Kosmetikaprodukte

Mindesthaltbarkeit von Kosmetikartikeln

Egal ob tief versteckt im Badezimmerschrank oder in der Kosmetiktasche verschollen: Fast jede Person hat mindestens einen Kosmetikartikel, der bereits seit Ewigkeiten im Besitz ist und vermutlich keine Verwendung mehr findet. Doch was wäre, wenn das Produkt zu schade für den Weg in den Mülleimer ist und noch eine letzte Chance für die vorderen Reihen im Alltagsgebrauch erhält? Hier gilt: Achtung! Auch Kosmetikartikel haben ein Mindesthaltbarkeitsdatum. Im schlimmsten Fall wird so noch größerer Schaden angerichtet als der, den es genau durch dieses Produkt zu verhindern gilt.

Risiken bei verschiedenen Artikeln

Laut Gesetz müssen Kosmetikartikel ungeöffnet mindestens 30 Monate haltbar sein, doch nicht auf jedem Artikel ist auch ein solches Mindesthaltbarkeitsdatum ausgewiesen. Die Rechtslage schreibt in der Kosmetik, im Gegensatz zu Hygienartikeln wie Shampoos, keine genaue Kennzeichnung vor. Bei ABITIMA® CLINIC ist die Mindesthaltbarkeit jedoch auf all unseren Artikeln hinterlegt und beträgt genau 30 Monate, solange das Produkt noch nicht geöffnet wurde.

Genau wie bei Lebensmitteln ist die Haltbarkeit beim Öffnen der Artikel drastisch reduziert. „In der Regel halten Kosmetika nach dem ersten Öffnen nur noch etwa sechs Monate“, erklärt der Mainzer Dermatologe Dr. Wolfgang Klee. Hier muss allerdings zwischen den verschiedenen Kosmetikartikeln unterschieden werden. So halten Make-Up Artikel wie z.B. Wimperntusche kürzer als beispielsweise Lotionen oder Cremes. Eine kleine Übersicht findet Ihr hier:

Feuchtigkeitscremes, Lotionen & flüssiges Make-Up

Als Faustformel für die Haltbarkeit von Feuchtigkeitscremes, Lotionen & flüssigem Make-Up gilt ein Jahr, wenn kein Haltbarkeitsdatum angebracht ist. Darüber hinaus ist die sogenannte Phasentrennung, bei welcher sich das Wasser von Creme/Lotion/Make-Up trennt, ein klares Zeichen dafür, dass der Zenit des Artikels überschritten wurde. Hilfreich ist es, Tuben wie bei den meisten ABITIMA® CLINIC-Produkten zu nutzen, da so weniger Keime in die Kosmetika gelangen, sofern man nicht direkt mit den Fingern und der Tubenöffnung in Berührung kommt.

Reinigungsprodukte

Gesichtswasser und Waschlotionen haben grundsätzlich eine lange Haltbarkeit. Bis zu zwei Jahre können Produkte dieser Art ohne Bedenken genutzt werden. Wenn Alkohol enthalten ist, kann sich dieser Zeitraum auf bis zu drei Jahre verlängern.

Wimperntusche

Wimperntusche ist eines der schnell vergänglichen Kosmetikprodukte und sollte in der Regel nach einem halben Jahr nicht mehr genutzt werden. Ein schlechter Geruch oder eine brüchige Konsistenz sind hier die wichtigsten Warnhinweise. Besonders bei der offenen Lagerung im Badezimmer können gefährliche Schimmelpilze entstehen, die nichts im Gesicht zu suchen haben.

Vorsorge

Tipp: Verwende Datums-Aufkleber, um den Überblick über angebrochene Produkte zu behalten. Achte darüber hinaus auf die richtige Lagerung deiner Kosmetikartikel. Trockene und kühle Orte bieten die idealen Voraussetzungen für lange Freude an deinen Produkten, wohingegen eine warme und feuchte Umgebung ein wahres Biotop für Keim- und Schimmelbildung darstellt. Nutze Auge und Nase um Produkte, bei denen Du nicht sicher bist, noch vor dem Auftragen auf die Haut bewerten zu können.

In diesem Sinne, stay healthy,

euer ABITIMA® CLINIC-Team

 

Quellen:

http://www.fr.de/wissen/gesundheit/haltbarkeit-wann-man-kosmetik-entsorgen-sollte-a-314340

https://www.meine-vitalitaet.de/aussehen/gut-zu-wissen/fuer-gesundheitsbewusste/haltbarkeit-von-kosmetik-wie-lange-haelt-was.html