Kühlende Massageöle

kühlende Massageöle

Sommerlich kühlende Massageöle für trockene Haut

Mit diesen drei DIY-Rezepten für kühlende Massageöle kommst Du erfrischt durch die Hitze – selbst bei trockener Haut. Wir zeigen Dir, wie es geht!

Trockene Haut: Welche Pflege benötigst Du im Sommer?

Trockene Haut wird im Sommer besonders beansprucht, denn die starke Sonnenstrahlung reizt die Hautoberfläche. Zusätzlich bringen vermehrtes Schwitzen sowie häufiges schwimmen gehen den Flüssigkeitshaushalt der Haut durcheinander. Die Folge davon ist, dass Deine Haut noch schneller austrocknet als sonst.

Eine gute, feuchtigkeitsspendende Pflege ist jetzt wichtig. Hyaluronhaltige Tagescremes, ein hoher Sonnenschutzfaktor und ab und zu ein Spa-Tag mit Feuchtigkeitsmaske und Cooling-Öl sind optimale Pflege-Helfer.

Kühlende Massageöle für trockene Haut

Steigen die Temperaturen auf gute 30 °C an, beginnt die Suche nach Abkühlung. Der schnelle Sprung ins Wasser trocknet die Haut leider aus. Eine wirklich willkommene Alternative sind kühlende Massageöle für trockene Haut. Für die Herstellung benötigst Du zunächst ein Basisöl, welches sich gut mit ätherischen Ölen verbinden lässt und nicht komedogen ist. Als Basis eigenen sich:

  • Jojobaöl
  • Avocadoöl
  • Hagebuttenkernöl (bei sehr trockener Haut)
  • Aloe Vera Öl (auch als After Sun Pflege geeignet)
  • Granatapfelsamenöl

Die zweite Zutat – ein ätherisches Öl – sorgt für den Cooling-Effekt. In der Regel reizen ätherische Öle die Haut, doch in Verbindung mit dem Basisöl ist die Wirkung sowohl sanft als auch erfrischend. Für Abkühlung sorgen zum Beispiel:

  • Pfefferminzöl
  • Lavendelöl
  • Salbeiöl

Achte beim Kauf auf naturreine Öle, die nicht gestreckt oder mit synthetischen Mitteln gemischt wurden. Einzig die konzentrierte Essenz aus der Pflanze und der charakteristische, starke Geruch entfalten die kühlende und erfrischende Wirkung.

3 DIY-Rezepte für den Cooling-Effekt

Die Herstellung des Massageöls ist denkbar einfach, denn das Grundrezept besteht immer aus 100 ml Basisöl sowie 10-20 Tropfen ätherischem Öl – je nachdem, wie intensiv Du das ätherische Öl wahrnehmen möchtest. In einem sauberen Fläschchen lassen sich beide Öle durch Schütteln oder Rühren verbinden. Für die Herstellung größerer Mengen sind übrigens dunkle Gefäße empfehlenswert, da die Inhaltsstoffe hier länger erhalten bleiben. Und achte auch darauf, dass sich die Haltbarkeit von Öl zu Öl unterscheidet. Zum Glück ist das MHD (Mindesthaltbarkeitsdatum) auch überall angegeben.

    1. Der Frischekick mit Jojoba & Pfefferminz: Pfefferminzöl ist ein echter Geheimtipp für kühlende Massageöle, da es kühlt und belebend wirkt. Soll es schnell gehen, dann nimm einfach einen Teelöffel Jojobaöl und vermenge es mit 2-3 Tropfen Pfefferminzöl. Sobald es sanft einmassiert wird, setzt der Cooling-Effekt ein und Du kannst die Erfrischung genießen!
    1. After Sun Massageöl aus Aloe Vera und Lavendel: Ein sehr sanftes, beruhigendes Massageöl ist die Kombination aus Aloe Vera und Lavendel. Für die Herstellung genügt es, einfach 3 Tropfen Lavendelöl mit einem Teelöffel Aloe Vera Öl zu vermengen. Neben den wirksamen Inhaltsstoffen, haben vor allem die kleinen kreisenden Bewegungen während des Auftrags eine beruhigende Wirkung, denn sie lassen jeglichen Sonnen-Stress einfach verpuffen. Mit dieser entzündungshemmenden, erfrischenden und beruhigenden After-Sun-Pflege ist es wirklich leicht, in den Entspannungsmodus überzugehen.
    1. Business-Pflege mit Salbei und Granatapfel: Als regelrecht schweißhemmend wirkt ätherisches Salbeiöl – im Büro ein echter Vorteil. Wenn die Basis auch noch aus Granatapfelsamenöl besteht, dann ist der kühlende Schutz für Deinen Alltag perfekt, denn das Öl hat den Ruf regenerierend zu wirken und die Zellerneuerung zu fördern.

 

Quelle 1: https://www.noreiz.de/ratgeber/trockene-haut/

Quelle 2: https://www.oelversum.de/magazin/trockene-haut/

Quelle 3: https://www.oelversum.de/magazin/komedogene-oele/

Quelle 4: https://www.gesunde-hausmittel.de/story/die-5-besten-kraeuter-und-heilpflanzen-gegen-trockene-haut/lavendeloel-schuetzt-ihre-trockene-haut-vor-krankheiten

Quelle 5: https://www.lavendel-oel.de/

Quelle 6: https://www.oelversum.de/magazin/massageoel-selber-machen/

Quelle 7: https://www.healthyrockstar.com/kuehlende-fussbaeder/